Tinnitus

Tinnitus Aurium:

Der Tinnitus ist zwar keine Herzkreislauferkrankung im klassischen Sinne, aber gerade im Alter bekommen sehr viele Patienten Probleme durch Ohrgeraeusche, die auf einen zu hohen Blutdruck oder auf Durchblutungsstörungen zurückzuführen sind, daher finden Sie diesen Link auch bei Durchblutungsstörungen. Allein in Deutschland leiden ca. 1 Million Menschen an ständigen Ohrgeraeusche. Besonders häufig betroffen sind auch Menschen die Lärm- und Stressbelastet sind. Die Ohrgeraeusche im Ohr welche die Betroffenen wahrnehmen sind recht unterschiedlich. Sie äußern sich als Klingeln, Summen, Zischen oder Pfeifen im Ohr. Die Ohrgeraeusche die der Betroffene hört sind objektiv nicht vorhanden, sie variieren individuell zwischen einem leisen bis zu sehr kräftigem, störenden Rauschen. Sehr oft führen diese Ohrgeraeusche zu einer erheblichen psychischen Beeinträchtigung. Nicht selten führt Tinnitus zu hochgradigen Depressionen, bis hin zum gesellschaftlichen Rückzug. In rund 90% der Fälle liegt die Störung in einer Innenohrschädigung. Es gibt verschiede Auslöser für Tinnitus: Lärm, Stress, Virusinfekte, Gehirnerschüttungen aber vor allem Arteriosklerose führen zu einer Schädigung der Hörzellen.

Tinnitus Aurium hat in letzter Zeit auffallend unter jungen Menschen zugenommen: Vor allem übermäßig laute Disco-Musik und die dauerhafte Verwendung eines Walkmans können die Ursachen für diese Ohrgeraeusche sein.

Mehr Infos

 

Wir möchten darauf hinweisen, dass diese Seiten Ihnen keineswegs eine Selbstdiagnose ermöglichen und auch nicht dazu anleiten oder verleiten sollen. Auch ersetzen sie keinesfalls den Besuch beim Arzt oder Therapeuten. Sie sollen lediglich einige Zusammenhänge erklären und die Zuordnung erleichtern.

Wir weisen darauf hin, dass die pulsierende Magnetfeldtherapie in ihrer therapeutischen Wirksamkeit als wissenschaftlich umstritten gilt und als “alternative Methode” bezeichnet wird.
Content not available.
Please allow cookies by clicking Accept on the banner

Schlagwörter: , , ,

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen